Spielzeug kam per Post

Ich habe mir bei eBay einen Karton Finder Relais ersteigert. Die kamen gestern hier an.

image

So viel Bastelspaß, leider habe ich momentan keine Zeit.

Sie können bis 250V mit 16A schalten, und brauchen eine Spulenspannung von 12V. Jetzt brauche ich noch eine weitere Spannung. Die gleichen Relais mit 24V wären extrem viel teurer gewesen. So habe ich für 50 Stück inkl. Versand nur 30€ bezahlt.

Stromversorgung 24V

Also, fangen wir Vorne an:

Eine Hausautomatisierung braucht Strom. Aber, wieviel gibt man ihr? Die Loxone Steuerung benötigt 24V. Loxone bietet im eigenen Webshop mehrere Netzteile an. Im Endeffekt wird die Anlage bei mir wohl kaum mehr am 3,8 A verbrauchen, der mittlere Trafo hätte gereicht. Aber, ich denke etwas defensiver und dachte mir, dass wenn ich da ein wenig mehr mögliche Leistung verbaue, das Netzteil auch mal für andere Dinge (z.B. LED Lichter) gebraucht werden kann, und dass es nicht unbedingt an seiner Leistungsgrenze fahren muss.

SDR-240Nach ein paar Recherchen im Netz bin ich dann bei Reichelt über das Netzteil gestolpert, das ich jetzt auch verwende.

Das Netzteil ist gute Industrie Qualität und für den Einsatz in Automatisierungsanlagen geeignet. Es hat einen Überspannungs- und Kurzschlußschutz und einen trockenen Relaisausgang, der meldet, wenn die Spannung nicht OK ist. Naja, letzteres ist eher ein theoretischer Faktor, da, wenn die Spannung einbricht, die Schaltung, die es überwachen würde auch Stromlos ist. Aber, die MTBF ist mit knapp 170000 h angegeben. Das wären ca. 19 bis 20 Jahre. Also eine recht Gute Lebenserwartung. Und, 10A sind schon recht ordentlich, da ist noch Luft nach oben.

Aufgabe: Homeautomation

Wir bauen. Und, um das Haus noch ein wenig nerdiger zu machen, möchte ich eine sogenannte Home Automation einbauen.

Die Ziele sind wie folgt definiert:

  • Heizungssteuerung: Natürlich nicht nur 08/15, sondern zentral komfortabel.
  • Steuerung der Rollläden
  • Lichtsteuerung
  • ggf. Schalten von Steckdosen
  • Überwachung der Fenster und Rollläden (ob sie geschlossen sind)

 

Eine erste Recherche führt einen schnell zum KNX Bus (früher EIB). Wenn man viel investieren will und kann, ist KNX ne super Sache. Aber, für meine Vorstellungen hätte KNX nicht gereicht, bzw. wären die Komponenten viel zu teuer geworden.

Eine Alternative muss her, Aufgabe: Homeautomation weiterlesen