Testaufbau die 2.

Nachdem ich angefangen hatte, die Komponenten der Heimautomatisierung zu integrieren (s. diesen Post) um ggf. Mikrocontroller dafür selbst zu programmieren, sollte die Anlage bereits laufen, wenn sie dann im Haus eingebaut wird. Dafür habe ich schließlich alle Komponenten integriert und programmiert.

Testfeld 2Was Ihr auf dem Bild seht ist der letztendliche Ausbau. Hier verwende ich jetzt auch für die Rolläden MDT AKK 1616 Schaltaktoren, die für die Logik der Loxone reine Relaiskontakte sind.

Ich habe mir vorher die Jalousieaktoren von Ling & Janke gekauft, konnte sie aber zurück geben.

Testfeld 1,5Das Problem war das KNX Jalousie Protokoll. Man  konnte zwar hoch und runter fahren. Aber nicht zwischendrinn stoppen, eine bestimmte Position anfahren und es ergaben sich einige Seiteneffekte. Das Programmprinzip der Loxone verstand sich da nicht so gut mit dem Ansatz der Jalousiesteuerung durch KNX. Jetzt benutze ich die Loxone interne Rollladenlogik und habe zwischen den zusammengehörenden Relaiskontakten der Aktoren einen logischen Ausschluss in das KNX Programm eingebaut, dass nie beide Phase gleichzeitig aufgeschaltet werden, selbst wenn die Loxone es befiehlt.

Was ist noch verbaut:

LüftungssteuerungDa wir eine dezentrale kontrollierte Wohnraumlüftung verbaut haben, wollte  ich diese auch durch die Heimautomatisierung steuern.

Dazu bietet die LA II Lüftungssteuerung von LTM einen 0-10V Eingang. Ich habe den Eingang mit dem analogen Ausgang der Loxone verbunden und konnte damit die Lüstungsstufen steuern.

AnpassschaltungenUnd ich habe auch ein wenig gebastelt. Im Nebenstehenden Foto sieht man in der Mitte zwei Hutschienengehäuse mit aufgedruckten Schaltungsdiagrammen. Ich habe noch zwei analoge Ausgänge (0-10V) der Loxone Steuerung unbelegt, und Relais-Ausgänge sind rar. Man nehme nun einen ULN2804 (CMOS verträgliche Version, bis 12V Eingang tollerant), im linken Gehäuse, und zwei Finder Relais (im rechten Gehäuse) und hat so zwei Relaisausgänge mehr.

Die Hutschienenrelais (in blau) haben eine Spulenspannung von 230V DC und dienen als Koppelrelais für 08/15 Bewegungsmelder, die eigentlich nur eine Lampe schalten sollen.

Die Tests verliefen glatt, und ich konnte einbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.